Bezirksmeisterschaften: Röben und Hackmann sichern sich Qualifikation für Landesmeisterschaften

Für insgesamt sieben Einzelstarts bei den Landesmeisterschaften Ende November in Hannover qualifizierten sich Martje Marie Hackmann (Jg. 2008/3x9) und Renke Röben (Jg. 2008/4x) am vergangenen Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften im Osnabrück. „ Das ist schon ein hervorragendes Ergebnis und macht mich als Trainerin stolz,“ freute sich Yvonne Dankert nach Abschluss des ersten Wettkampftages. „ Für Martje war es der erste Wettkampf nach fast 18 Monaten Pause und dann fast alle Meldezeiten verbessert, teilweise  um bis zu 5 Sekunden, Chapeau kann ich da nur sagen.“  

Auch mit dem Gesamtergebnis der sieben SG-Starter zeigte sich Dankert sehr zufrieden. Ihre Schützlinge sicherten sich 14 Medaillenplätze bei den 24 Einzelstarts. „ Das kann sich sehen lassen, alle haben ihre Meldezeiten bestätigt oder gar leicht verbessert,“ resümierte die Übungsleiterin nicht ganz ohne Stolz.

Als erfolgreichster Schwimmer der Startgemeinschaft entpuppte sich Mika Omland (Jg. 2004) mit vier Podestplätzen (2/0/2) bei fünf Starts. Bei den „Älteren“ – Jahrgang 2001 und älter- freuten sich Laura Hiller über eine Silber- und Muriel Sudhoff über zwei silberne und eine Bronzemedaille, zusätzlich sicherte sich Sudhoff über die 50m Brust die Silbermedaille in der offenen Wertung (Gesamtwertung aller Schwimmer) und rundete ein gutes Teamergebnis der Startgemeinschaft ab.

Für das Kampfgericht aktiv waren Ulrike Onken-Röben, Nicole Omland, Dana Klische und Jannis Neumann.

Veröffentlichet: 12.10.2021